Modernisierung kommunaler Wasserinfrastruktur in Südafrika

Umwelt & Gesundheit Energie Städte & Regionen



Förderung des marktorientierten Einsatzes sauberer Energielösungen in kommunalen Wasserwerken


Project Facts

Standort
Südafrika
Lokalbezirk !Kheis und Metropolregion Nelson Mandela Bay

Projektvolumen
1-5 Mio. EUR

Finanzierung
Zuschüsse/Förderungen

Projektzeitraum
Start: 2016 | Ende: 2019

Die Story

Da Wasser- und Abwasserinfrastruktur das ganze Jahr über rund um die Uhr in Betrieb ist, gehört sie zu den größten Stromverbrauchern in Gemeinden, was hohe Kosten und erhebliche Treibhausgasemissionen verursacht. Energieeffizienzmaßnahmen und der Einsatz erneuerbarer Energien können das ändern. Allerdings fehlt es den Kommunalverwaltungen in Entwicklungs- und Schwellenländern wie Südafrika oft an institutionellen Voraussetzungen, organisatorischen Kapazitäten, technischem Know-how und den finanziellen Mitteln, um entsprechende Maßnahmen zu treffen. Das Pilotprojekt „Climate Change, Clean Energy and Urban Water” bietet daher direkte Unterstützung für die Verwaltungen zweier sehr unterschiedlicher südafrikanischer Gemeinden: Es befähigt und verbindet die relevanten Akteure vor Ort und führt Energiemanagementsysteme und andere technische Grundlagen ein. Auf diese Weise ermöglicht das Projekt jeder Kommune, individuell für die Zukunft zu planen und ihre Infrastruktur dem eigenen Bedarf entsprechend zu verbessern, anstatt neue Technologien „einzufliegen“ und sich selbst zu überlassen. Die Ergebnisse der beiden Pilotprojekte – zu geeigneten Lösungen, Finanzierungsmöglichkeiten, Beschaffung, öffentlich-privaten Kooperationen etc. – werden gesammelt und mit Unterstützung der südafrikanischen Regierung breit gestreut.

Erfolgsfaktor | Hero Moment
Der zentrale Erfolgsfaktor des Projekts besteht darin, dass bestehende Bedarfe mit bereits bestehenden Lösungen verbunden und Barrieren zwischen verschiedenen Beteiligten beseitigt werden. So trafen sich während eines Workshops in einer der Gemeinden zwei Projektpartner zum allerersten Mal, die bereits 8 bzw. 15 Jahre lang in ähnlichen Funktionen in der Energieabteilung bzw. der Wasserabteilung gearbeitet hatten.

Einreicher
REEEP/UNIDO, Österreich

Weitere involvierte Stakeholder
South African National Energy Development Institute (SANEDI), National Cleaner Production Centre South Africa (NCPC-SA)

Kontakt
info@reeep.org

Website
www.reeep.org/climate-change-clean-energy-and-urban-water-africa

Keywords
Energieeffizienz, UNO, Consulting, Wasseraufbereitung

Hard Facts
1.170.000 Menschen profitieren direkt