Gemeinschaftsbasierte nachhaltige Waldbewirtschaftung

Bildung Wälder & Biodiversität



Rekultivierung von Gemeindewäldern, Know-how-Transfer und verbesserte Berufsausbildung


Project Facts

Standort
Albanien
Regionen Shkodra und Ana e Malit

Projektvolumen
500.000-1 Mio. EUR

Finanzierung
Zuschüsse/Förderungen, Öffentlich-private Partnerschaft

Projektzeitraum
Start: 2018 | Ende: 2024
In Betrieb seit/ab: 2019

Die Story

2016 bis 2018 realisierte Albanien, das stark von Entwaldung betroffen ist, eine Landreform, durch die 80 % des als „Wald und Weiden“ eingestuften Landes an regionale Nutzergenossenschaften übertragen wurden – mit dem Ziel, die Verantwortung und Einbeziehung lokaler Gemeinschaften in die Planung und Verwaltung dieser Ressourcen zu erhöhen.

Ein aus Mitteln der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit unterstütztes Projekt des Faserherstellers Lenzing (mit 120 Jahren Erfahrung in den Bereichen Holzgewinnung und -verarbeitung), trägt zu diesem Ziel bei. Lokale Gemeinschaften der ländlichen Regionen Shkodra und Ana e Malit werden dabei durch Schulungen und konkrete Best-Practice-Beispiele befähigt.

Das 5-jährige Projekt umfasst verschiedene Maßnahmen: Um ein Vorzeigebeispiel für nachhaltige Forstwirtschaft zu etablieren, werden 20 Hektar degradiertes Gemeindeland durch die Gemeinde selbst sowie durch Schüler einer Forstschule mit Wald- und Obstbäumen neu bepflanzt. Weiters bieten österreichische Experten und Lenzing-Mitarbeiter modulare Trainings zu forstwirtschaftlichem Know-how an. Darüber hinaus werden die Lehr- und Lernmittel der örtlichen Forsthochschule modernisiert und Lehrer erhalten Schulungen. Schließlich ist auch eine landesweite PR-Kampagne geplant, um das Bewusstsein für die Herausforderungen der Entwaldung in Albanien zu erhöhen.

Erfolgsfaktor | Hero Moment

Die Besonderheit dieses Projekts besteht in der Kombination verschiedener partnerschaftlicher Maßnahmen zur Steigerung von Fachwissen und Bewusstsein vor Ort durch aktives Training, Unterstützung von Bildungseinrichtungen und ein praktisches Demonstrationsprojekt. Entscheidend für den Erfolg ist die ausgewogene Koordination in dem vielfältigen Partnernetzwerk aus Regierungseinheiten, lokalen NGOs und Gemeindeverbänden, österreichischen Unternehmensexperten sowie österreichischen und albanischen Schulen.

Einreicher
Lenzing AG, Österreich

Weitere involvierte Stakeholder
ADA, ICEP, CNVP

Kontakt
sustainability@lenzing.com

Website
sustainability.lenzing.com/issue-01-2019/trees-for-albania/

Keywords
ADA, Consulting, Resilienz, Bewusstseinsbildung

Vermiedene Emissionen
7.000 Tonnen CO2e pro Jahr

Vergleichbar mit der jährlichen Kohlenstoffaufnahme von
56.000 Bäumen

Hard Facts
622 Menschen profitieren direkt